Menü Icon
+++ Stephan Szász ist "Götz von Berlichingen" 2020! — jetzt Tickets für die Aufführungen direkt online buchen oder telefonisch unter 07943/912345 +++

Vorbereitungen zur Premiere

2. Juni 2015 von Kerstin Lammer

Morgen ist Premiere von unserem Traditionsstück „Götz von Berlichingen“. Heute ist damit die Generalprobe und wie in jedem Jahr ist noch einiges zu tun, bevor es tatsächlich losgehen kann.

Das Kartenhäuschen wird auf Vordermann gebracht. Schilder werden aufgehängt, damit auch jeder seinen Platz findet. In der Garderobe werden die Stiefel aufpoliert. Die Hecken werden geschnitten und auch der Biergarten macht sich auf den großen Besucheransturm bereit. In der Maske werden die Perücken, die durch die Proben schon ein wenig in Mitleidenschaft geraten sind, gewaschen und aufgehübscht. Stephan Bruckmeier streicht noch mal die letzten weißen Stellen des Bühnenbildes, während unsere Techniker alles sicher verschrauben. Zeitgleich werden Kostüme und Requisiten an ihren Bestimmungsort gebracht.

Die Schneiderei ist allerdings schon ein bisschen weiter: An den “Götz”-Kostümen werden zwar noch, wenn notwendig, kleine Änderungen gemacht, aber hauptsächlich wird nicht mehr am “Götz”, sondern fleißig an den Kostümen für “Ronja” gearbeitet, die am Sonntag ihre Premiere feiert.

Trotz all dem hektischen Treiben hinter den Kulissen ist die Stimmung gut. Es gab schon mehrere Durchläufe und die gute Planung und Organisation von Regisseur Peter Dehler im Vorfeld gibt den Schauspielern und Mitwirkenden Sicherheit und nimmt dadurch allen auch ein bisschen die Nervösität. Aber ganz ohne Lampenfieber vor der Premiere, geht’s natürlich auch nicht!

Album: Vorbereitung Premiere