Menü Icon

WERTHER! mit Philipp Hochmair

Schauspiel nach  Johann Wolfgang von Goethe

Regie: Nicolas Stemann
Es spielt: Philipp Hochmair

Aus dem ursprünglichen Titel von Johann Wolfgang von Goethes berühmtem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ wird in dieser spektakulären Neufassung einfach „Werther!“. Regisseur Nicolas Stemann und der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Philipp Hochmair, der „Jedermann“ 2024 der Salzburger Festspiele, holen den Roman, in dem der angehende Jurist Werther über seine unglückliche Liebe zu seiner Angebeteten Lotte berichtet, radikal in die Moderne. Goethes vielleicht erfolgreichstes Werk erscheint hier in komplett neuer Form. In der wilden Inszenierung wird der Sturm und Drang buchstäblich greifbar.

Philipp Hochmair beginnt aus Goethes Briefroman vorzulesen und vertieft sich dabei in Werthers Zustände vor einer Kamera. Ein junger Mann, zum ersten Mal von zu Hause weg, stürzt sich in eine unmögliche Liebesgeschichte und beobachtet und genießt dabei seine Gefühlswelt. Seine Video-Projektionen werden dabei zum Road-Movie, zur Falle seiner Eitelkeit. Eine Innenschau auf die Seele eines Unglücklichen, auf die Mechanismen der Selbstzerstörung. Welche Relevanz hat Goethes gefühlsschwangerer Briefroman über den liebeskranken Werther noch in den Zeiten von Facebook, instagram und“ I-Phone“-Kultur?

Philipp Hochmair erzählt Werthers Geschichte unter Verwendung des Originaltextes aus ihrer persönlichen, heutigen Sicht. Eine Aufführung, die sich zwischen Lesung, Monodram und Performance bewegt. Eine Einladung zum wohl berühmtesten Ego-Trip der deutschen Literatur.

„Stemanns ‚Werther!‘ trifft den Nerv der Zeit, ohne den Text zu verraten. Ihm zuzuschauen bereitet eine Stunde lang großes Vergnügen.“ (FAZ)l

Sonntag, 25.08.2024 / 20.30 Uhr im Burghof der Götzenburg

Titelbild: (c) Stephan Brückler
Foto: (c) Rafaela Proel

Die Burgfestspiele auf Google Maps

Wir nutzen Google Maps um Ihnen eine Karte mit den Standorten der Burgfestspiele und Parkmöglichkeiten zu präsentieren. Beim Laden dieses externen Inhalts werden Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Google Maps übertragen, um die Karte anzuzeigen.
Weitere Informationen finden Sie in der Google-Datenschutzerklärung


Google Maps Karte anzeigen