Menü Icon
Sichern Sie sich jetzt Tickets für die besonderen Premierenabende und seien Sie die Ersten, die die neuen Produktionen live auf der Bühne miterleben! — >> jetzt Tickets sichern!
Loading
Please wait...

Maja Sikora ist erste Preisträgerin des „Götz-Nachwuchspreis 2023

14. August 2023

Premiere in Jagsthausen: Erstmals haben die „Freunde der Burgfestspiele Jagsthausen“ in dieser Spielzeit den „Götz-Nachwuchspreis“ verliehen. Strahlende Siegerin ist Maja Sikora, die in der noch laufenden Spielzeit als „Stephanie Mangano“ in „Saturday Night Fever“ sowie als „Henriette“ in „Der Sonnenkönig“ zu sehen ist.

Den Preis verleihen die Freunde der Burgfestspiele Jagsthausen“ an eine Schauspieler/in im Alter von maximal 35 Jahren. Der Förderverein, der seit drei Jahrzehnten finanziell und ideell an der Seite der Festspiele steht, würdigt damit die künstlerische Leistung eines herausragenden Ensemblemitglieds, so der erste Vorsitzende des Vereins, Norbert Heckmann.

Der Preis ist mit 1.500 € dotiert, über die Preisvergabe entschied eine Jury bestehend aus ehem. Schauspielern bzw. Regisseuren, einer Auswahl von Laien-Schauspielern und einer Auswahl von den „Freunden der Burgfestspiele Jagsthausen“ und den „Young Friends“. In die Entscheidungsfindung der schauspielerischen Leistung fließen u.a. Bühnenpräsenz, Wandelbarkeit, Sprache, Musikalität und Professionalität ein.

Maja Sikora wurde am Sonntag, 13. August 2023 vor der Vorstellung „Rio Reiser – König von Deutschland“ (Musical von Heiner Kondschak) vor über 500 Besuchern im Burghof Jagsthausen geehrt. Aus den Händen der Ausschussmitglieder Ulrich Boelcke und Antje David nahm die Siegerin Scheck und Urkunde entgegen. Noch auf der Bühne gratulierten die Künstlerische Leiterin der Burgfestspiele Eva Hosemann und die Geschäftsführerin Birgit Freifrau von Berlichingen.

Die Laudatio von Ulrich Boelcke:

Das Fazit der Jury:

Maja Sikora ist zweifellos schon heute professionell hoch anzusiedeln. Sie singt hervorragend, sie tanzt hervorragend. Und beweist ihr komödiantisches Talent als Huhn im Sonnenkönig.

Die Preisträgerin ist auch schauspielerisch beeindruckend, sie hat große Qualitäten, sie entwickelt sich und ihr Rolle stets weiter, in dem sie Ideen und Entwürfe von Regisseuren oder dem Team schnell aufnimmt und auch rasch umsetzen kann.

In der täglichen Arbeit ist sie konstruktiv und kooperativ – eine echte Teamplayerin. Dabei denkt sie stets immer mit Blick aufs Ganze, lösungsorientiert, mit stets positivem Blick und nicht nur fokussiert auf ihre eigene Figur.

Sie hat das Zeug für große Rollen – auch für ernste Theaterrollen. Wir hoffen hierbei, dass die Auszeichnung des „Götz-Nachwuchspreises“ ihr für ihre weitere Karriere gute Unterstützung bietet.