Menü Icon

Auftaktfrühstück mit den „Freunden der Burgfestspiele Jagsthausen e.V.“

9. Mai 2017 von Ann-Kathrin Halter

Am 7. Mai trafen die Mitglieder des Fördervereins „Freunde der Burgfestspiele Jagsthausen e.V.“ im Rahmen des Auftaktfrühstücks in der Götzenburg auf vier Künstler des diesjährigen Ensembles. Die stellvertretende künstlerische Leiterin Eva Hosemann und ihre Schauspiel-Kollegen Philipp Moschitz, Georg Münzel und Walter Plathe mischten sich unter die Mitglieder und plauderten während eines ausgiebigen Frühstücks über das Leben als Künstler, über Zufälle im Leben, die einem zu einem Dach über dem Kopf in Jagsthausen verhelfen können, über den ominösen „Internet-Stein“, was hilft, wenn man eine Steuererklärung machen muss und vieles mehr.

Walter Plathe erheiterte die Runde mit einem Witz von Heinrich Zille und machte Lust auf sein Programm „Hurengespräche“, das in dieser Spielzeit im Spielplan steht.

Nach dreieinhalb sehr unterhaltsamen und amüsanten Stunden, die wie im Fluge vergingen, freuen sich alle auf ein Wiedersehen – wenn auch dieses Mal nicht durchmischt sondern verteilt auf Bühne und Tribüne – als Schauspieler und Publikum.

Das waren die Gesprächspartner:

  • Eva Hosemann ist bereits seit 2014 stellvertretende künstlerische Leiterin in Jagsthausen und in dieser Saison selbst auf der Bühne als „Elisabeth“ in „Götz von Berlichingen“ und als „Großmutter“ in „Die Analphabetin, die rechnen konnte zu sehen“.
  • Philipp Moschitz fegte im letzten Jahr als „Zorro“ über die Festspielbühne und hat auch in diesem Jahr als „Frank“ in „Catch me if you can“ die Hauptrolle inne. Außerdem spielt er den „Franz“ in „Götz von Berlichingen“.
  • Georg Münzel haben Sie 2016 vielleicht in der Hauptrolle von „Wie im Himmel“ erlebt. In der kommenden Festspielsaison führt er Regie bei „Catch me if you can“ und ist als „Holger 2“ in „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ und u.a. als „Bruno“ in „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ zu sehen.
  • Walter Plathe, den viele aus dem TV als „Der Landarzt“ kennen, steht dieses Jahr wie schon 2015 als „Götz“ auf der Bühne und wirkt in „Catch me if you can“ mit.