Menü Icon
+++ Erstmals „Götz von Berlichingen“ – Nachmittagsvorstellung im Spielplan +++ — Tickets direkt online buchen +++

Schulen besuchen im Vorfeld der Schultheatertage die Burgfestspiele Jagsthausen

9. Mai 2019

In der Spielzeit 2019 veranstalten die Burgfestspiele Jagsthausen in Kooperation mit der Akademie für Innovative Bildung und Management (aim) erstmals Schultheatertage im Burghof der Götzenburg. Sechs Gruppen aus unterschiedlichen Schulen entwickeln seit Beginn des Schuljahres mit professioneller Unterstützung ihre Inszenierungen zum Thema „Gerechtigkeit und Recht“. Höhepunkte des Projekts sind die Aufführungen am 16. und 17. Juli ab 17 Uhr im Burghof.

Vorab fand mit allen beteiligten Lehrern und Schülern am vergangenen Mittwoch ein Besuch vor Ort bei den Burgfestspielen statt. Sabine Endtner, Programmleiterin der aim-Akademie, begrüßte alle Schulen mit einem kurzen Ausblick auf das Bevorstehende und freute sich über die erstmalige Umsetzung der Schultheatertage mit den Burgfestspielen Jagsthausen. Sie dankte dem Projektpartner und wünschte allen Beteiligten gutes Gelingen.

Nach einem ersten Kennenlernen zwischen Schulen und den verantwortlichen Projektbetreuern der Burgfestspiele, war der erste Programmpunkt, trotz des Regens, ein Besuch bei den Proben zur diesjährigen Inszenierung von „Götz von Berlichingen“. Regisseur Sewan Latchinian führte die Schüler kurz in das Probengeschehen und die zu probende Szene ein. Die Schüler folgten gespannt den Geschehnissen, bevor der Rundgang durch die Spielstätte und eine Einführung in die technischen und räumlichen Möglichkeiten startete, damit die Schüler die Örtlichkeiten kennen lernen und hilfreiche Tipps für ihre eigene Inszenierung mitnehmen konnten. Nach dem Probenbesuch und dem Rundgang über das Gelände folgte eine ausgiebige Fragerunde. Seitens der Burgfestspiele waren Ansprechpartner aus den Abteilungen Schneiderei, Bühnentechnik, Licht und Ton, Verwaltung sowie aus dem künstlerischen Bereich anwesend und standen nach dem Rundgang für viele Fragen Rede und Antwort.

Der Eintritt für die beiden Vorstellungsabende ist frei. Jedoch ist eine reguläre Kartenreservierung über das Ticketcenter der Burgfestspiele unter 07943/912345 notwendig. Der Zeitpunkt für Kartenreservierungen wird noch bekannt gegeben.