Menü Icon

Malcolm Ranson

17. April 2018 von Ann-Kathrin Halter

Kampfchoreographie: Die drei Musketiere

Malcolm Ranson – Regisseur und Kampfchoreograph – kann eine internationale Karriere an Theatern in Deutschland, Frankreich, Holland, Japan, Schweiz und Amerika vorweisen. Er inszenierte am Broadway für “Not About Nightingales”, “Oklahoma!”, “Cyrano The Musical” und “Les Miserables”.  Regie bei über 50 Stücken der „The Royal Shakespeare Company“ u.a. “Hamlet”, “Romeo & Juliet”, “Comedy of Errors”, “King Lear” und  “Taming of The Shrew” Für „The National Theatre“: “Oklahoma!”, “Streetcar Named Desire”, “Troilus & Cressida”, “Dinner”, “The Relapse”, und “Private Lives”.

Für „The English Shakespeare Company”: “The War of The Roses”, “As You Like It” und “Antony & Cleopatra”. Außerdem führte er Regie bei Monthy Pythons “Spamalot”,  “Sister Act”, “Bombay Dreams”, “Cat On A Hot Tin Roof”, “Les Miserables”, “Woman in White”, “See How They Run” des Londoner West End Theaters.

Für die Oper setzte er u. a.: “Carmen”, “Faust” sowie “Sophie’s Choice” in Szene.

Im TV waren seine Kampfchoreographien in “By The Sword Divided”, und “Black Adder” zu sehen. Im Kino: “Oklahoma!”, “Twelfth Night”, “Edward 11” and “Feast of July”.