Menü Icon
+++ Erstmals „Götz von Berlichingen“ – Nachmittagsvorstellung im Spielplan +++ — Tickets direkt online buchen +++

Sewan Latchinian

15. April 2019 von Ann-Kathrin Halter

 Regie: Götz von Berlichingen

Sewan Latchinian, gebürtig in Leipzig, schloss 1985 das Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin ab. Seine erste Station führte ihn als Dramatiker, später als Schauspieler und Regisseur ans Staatstheater Schwerin. Es folgte ein Engagement am Deutschen Theater Berlin und 1988 der Förderpreis des Verlags der Autoren Frankfurt/Main für das Theaterstück „Berlin“, Uraufführung 1990 am Deutschen Theater Berlin. Außerdem war er in zahlreichen Rollen in Film und Fernsehen zu sehen.

1988 bis 2018 lehrte Latchinian im Fach Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, an der „Folkwangschule“ Essen sowie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Seit 1993 war er auch Hausregisseur am Deutschen Theater Berlin, Mitbegründer der „Baracke des DT“. Seit 1994 folgten mehrere Gastinszenierungen u.a. am Theater Dortmund, Schauspielhaus Düsseldorf, Volkstheater München, Schauspielhaus Leipzig, Staatstheater Cottbus, Neues Theater Halle, Schauspielhaus Bonn. 1998 bis 2003 war Latchinian Oberspielleiter am Rheinischen Landestheater Neuss. In Anschluss war er bis 2014 Intendant der Neuen Bühne Senftenberg und danach bis 2017 Intendant des Volkstheaters Rostock. Seit der Spielzeit 2019 ist er Künstlerischer Leiter der Hamburger Kammerspiele.