Menü Icon
+++ Erstmals „Götz von Berlichingen“ – Nachmittagsvorstellung im Spielplan +++ — Tickets direkt online buchen +++

Martin Markert spielt in Musicals sowie im „Götz“

22. März 2018

Mit Martin Markert wird in diesem Sommer bei den Burgfestspielen Jagsthausen ein populärer Musicaldarsteller gleich in mehreren Rollen zu sehen sein. Und dabei – für ihn Neuland  und spannende Herausforderung – auch in einem reinen Sprechstück, dem „Götz von Berlichingen“. Er übernimmt in Goethes Frühwerk  die Rolle des Bischof von Bamberg.

Aktuell ist Markert mit „Die Nacht der Musicals“ auf Tour durch Deutschland, Österreich und Dänemark. Dabei schlüpft er in zehn verschiedene Charaktere. Im zurückliegenden Jahr war er auf der Jubiläums-Tour von „RENT“ zu sehen, im Admiralspalast in Berlin in „Der Hauptmann von Köpenick-Das Musical“ und im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim als Jesus von Nazareth in „Jesus Christ Superstar“. Zuvor tourte er mit „Elisabeth“ lange Zeit durch Japan, China, Italien, Österreich und Deutschland. Hier stand er u.a. als „Der Tod“ und „Kronprinz Rudolf“ auf der Bühne. Außerdem führte ihn „West Side Story“ an die Oper Halle.

Eröffnen werden die Burgfestspiele ihre Spielzeit am 8. Juni mit dem Kultmusical „Hair“. Die Hauptrolle des Georg Berger wird von Martin Markert verkörpert. Für ihn ist „Hair“ ein Stück, das er schon aus einer früheren Produktion kennt. Damals spielte er den Claude Bukowski, den Gegenpart zu Berger. „Hair“ gehört zu den bekanntesten Musicals der Welt mit vielen Hits wie „Let the Sunshine in” oder „Aquarius”.  Ein Stück, welches auch heute wieder sehr aktuell ist.

In der Hauptrolle des „Walter“ im Gastspiel „Der bewegte Mann – das Musical“ wird Markert ebenfalls zu sehen sein.  1994 war der gleichnamige Film von Sönke Wortmann mit Til Schweiger und Joachim Król in den Hauptrollen ein Kassenschlager. Das Altonaer Theater, das vom künstlerischen Leiter der Burgfestspiele, Axel Schneider, geleitet wird, hat daraus in Zusammenarbeit mit Stage Entertainment ein Musical gemacht. Dieses feiert seine Premiere im Hof der Götzenburg Jagsthausen am 29. Juni.

Weitere Informationen zum Programm der Burgfestspiele Jagsthausen finden Interessierte im Internet unter www.burgfestspiele-jagsthausen.de, Kartenbestellungen können ebenfalls über das Internet, per Mail burgfestspiele@jagsthausen.de, per Fax 07943 912440, per Telefon 07943 912345 oder persönlich beim TicketCenter erfolge

Foto: (c) ALLAN LUSTOSA