Menü Icon
Ab sofort von besonderen EM-Specials profitieren! — >> jetzt Tickets sichern!

Götz trifft Götz – Delegation der Burgfestspiele Jagsthausen besucht das Residenztheater München

25. Mai 2023

Die Burgfestspiele Jagsthausen werden seit 1950 mit Goethes Klassiker „Götz von Berlichingen“ eng verknüpft. Ein Schauspiel an seinem Originalschauplatz ist eine seltene Besonderheit und Jahr für Jahr wird das Traditionsstück im Burghof neu interpretiert und auf die Bühne gebracht. Die Premiere der diesjährigen Neuinszenierung „Götz von Berlichingen“ in einer Inszenierung von Regisseur Christoph Biermeier mit Schauspieler Kai Maertens in der Titelrolle hat am Freitag, 16. Juni um 20.30 Uhr Premiere.

Seit 30. März wird „Götz von Berlichingen“ jetzt auch am Cuvilliéstheater in München in einer Inszenierung von Alexander Eisenach gespielt. Ein guter Grund für eine Delegation der Burgfestspiele Jagsthausen nach München zu fahren, um eine Vorstellung „Götz von Berlichingen“ in ganz anderer Umgebung und Kulisse zu sehen. Geschäftsführerin Birgit Freifrau von Berlichingen, Götz Freiherr von Berlichingen und die künstlerische Leiterin der Burgfestspiele Eva Hosemann trafen die Kommunikationsdirektorin des Residenztheaters Ingrid Trobitz sowie den Münchner „Götz“-Darsteller Lukas Rüppel, um sich über Götz und Goethe auszutauschen.

Geschäftsführerin Birgit Freifrau von Berlichingen zum „Götz“ in München: „Dieser „Götz“ in München ist schrill und laut, hat aber auch immer wieder leise Töne und hinterfragt vor allem den Begriff der Freiheit. Es war ein Riesenspaß ihn anzuschauen, sehr inspirierend. Das hat die Spannung und Neugier auf die diesjährige Neuinszenierung im Burghof nochmal vergrößert. Denn was ich in den Proben gesehen habe, sieht auch sehr vielversprechend aus.“

Die Burgfestspiele Jagsthausen möchten sich auf diesem Wege für die große Unterstützung des Landes Baden-Württemberg, des Landkreises Heilbronn und der Gemeinde Jagsthausen bedanken. Ein aufrichtiger Dank gilt dem Hauptsponsor Adolf Würth GmbH & Co. KG, dem Sponsor ZEAG Energie AG, dem Förderverein „Freunde der Burgfestspiele Jagsthausen e. V.“, der SV SparkassenVersicherung, dem Deutschen Bühnenverein und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit dem Förderprogramm „Neustart Kultur“.

Karten gibt es online unter www.burgfestspiele-jagsthausen.de, per Mail unter info@burgfestspiele-jagsthausen.de, telefonisch unter 07943 912345 oder persönlich im TicketCenter.