Menü Icon

Die Burgfestspiele Jagsthausen trauern um Schauspielerin Ulrike Barthruff

30. Januar 2024

Die bekannte Schauspielerin Ulrike Barthruff ist tot. Im Alter von 70 Jahren starb sie nach schwerer Krankheit am 18. Januar dieses Jahres. Die aus Film und Fernsehen bekannte Schauspielerin zeigte auch bei den Burgfestspielen Jagsthausen ihre künstlerische Vielseitigkeit. Mit viel Humor brillierte sie in der Uraufführung von „Laible und Frisch – Urlaubsreif“ als „Bäckersfrau Marga“ in der Spielzeit 2019 an der Seite von Monika Hirschle und Simon Licht.

Barthruff absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Anschließend hatte sie Engagements in Ingolstadt, Essen, Recklinghausen, Wuppertal, Bremen, am Thalia und Ernst-Deutsch Theater Hamburg, in Ulm, Freiburg, Heidelberg und an der Württembergischen Landesbühne Esslingen.

Ulrike Barthruff prägte das Theaterleben insbesondere im Stuttgarter Raum maßgeblich mit. Sie war in zahlreichen Produktionen des Theaters der Altstadt sowie des Studio Theaters zu sehen. Außerdem spielte sie viele Jahre an den Schauspielbühnen Stuttgart. Zu ihren Rollen gehörten „Bernarda Alba“ (Bernarda Albas Haus), „Claire Zachanassian“ (Der Besuch der alten Dame), „Sittah“ (Nathan der Weise), „Gisela und Britta“ (Blütenträume), „Kennedy“ (Maria Stuart), „Elisabeth“ (Fracking) uvm. Sie arbeitete auch für Funk und Fernsehen, u.a. war sie als „Marga Laible“ zu sehen in der Serie „Laible und Frisch“ sowie dem Kinofilm „Do goht dr Doig“.

Eva Hosemann, künstlerische Leiterin zu Ulrike Barthruff: „Ulrike spürte mit ihrer schauspielerischen Ernsthaftigkeit jede Pointe auf und gab uns so viele Momente des Lachens über uns selbst! Wir werden sie sehr vermissen!“ 

Die Burgfestspiele Jagsthausen trauern um eine geschätzte Kollegin und Schauspielerin, die mit ihrer Bühnenpräsenz und ihrer herzlichen Art auch als Mensch immer in Erinnerung bleiben wird.

Foto: © Volker Beinhorn