Menü Icon

Andrea Lüdke ist „Adelheid von Walldorf“

1. Dezember 2015

Intrigant, attraktiv, egoistisch, mit Menschen und den Gefühlen anderer spielend – dies sind die Attribute von „Adelheid von Walldorf“, eine der tragenden Rollen in Goethes Schauspiel „Götz von Berlichingen“, das ab Juni 2016 in einer Inszenierung des französischen Regisseurs Jean-Claude Berutti bei den Burgfestspielen Jagsthausen aufgeführt wird. Verkörpert wird die Rolle der Adelheid im kommenden Jahr von der bekannten Theater- und Fernsehschauspielerin Andrea Lüdke, die in der Götzenburg auch im Gastspiel „Ziemlich beste Freunde“ der Hamburger Kammerspiele zu sehen ist.

Andrea Lüdke über ihre Rollen: „Adelheid ist eine tolle politische Figur, dämonisch charmante Vorbotin einer neuen Weltordnung, das perfekte Gegenteil zu Götz, dem edelsten aller Deutschen, aber auch zu Magalie, die selbstlos einfühlsam ihren gehandicapten Millionär ins Leben zurückführen möchte. Das verspricht eine Menge Spaß für mich, als auch für das Publikum.”

Bekannt ist Andrea Lüdke einem größeren Fernsehpublikum durch ihre Rolle als Streifenpolizistin Tanja König in der Serie „Großstadtrevier“ an der Seite von Jan Fedder. Auch bei Gastauftritten in Krimiserien wie „Ein Fall für zwei“, „Polizeiruf 110“ oder „Notruf Hafenkante“ wirkte die vielbeschäftigte Schauspielerin mit. Aktuell ist sie in den TV-Serien „Die Rettungsflieger“ und „Freunde fürs Leben“ zu sehen.

Andrea Lüdke begann ihre Karriere beim Theater der Altmark in Stendal, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und startete als Absolventin am Maxim Gorki-Theater in Ost-Berlin. Nach ihrer Flucht engagierte sie Michael Bogdanov für drei Spielzeiten ans Deutsche Schauspielhaus in Hamburg.

Danach spielte sie an den Hamburger Kammerspielen, in einer freien Produktion der Staatsoper sowie am Altonaer Theater. Mit einem Tournee-Theater ist sie in der Rolle der Jessika Höfel im Erfolgsstück “Frau Müller muss weg ” aktuell unterwegs.

Karten für alle Stücke im Burghof der Götzenburg können über das Internet www.burgfestspiele-jagsthausen.de, per Mail burgfestspiele@jagsthausen.de, per Fax 07943 912440, per Telefon 07943 912345 oder persönlich beim TicketCenter bestellt werden.