Menü Icon

Philipp Moschitz

10. April 2017 von Ann-Kathrin Halter

Zu sehen als „Frank Abagnale jr.“ in Catch me if you can und als „Franz“ in Götz von Berlichingen.

Philipp Moschitz absolvierte bis 2008 sein Schauspielstudium mit Diplom an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Seit 2006 gehört er zum Ensemble des Metropoltheaters München, an dem er Rollen wie Wilhelm in THE BLACK RIDER und die Titelrolle in CALIGULA spielte.

Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Philipp Moschitz außerdem an der Bayerischen Staatsoper München in DIE ZAUBERFLÖTE und ROBERTO DEVEREUX zu sehen und gastierte am Staatstheater am Gärtnerplatz München in GRAND HOTEL.

Als Rocky stand er in THE ROCKY HORROR SHOW, ebenso als Sigismund Sülzheimer und Dr. Siedler im WEIßEN RÖSSL, im Kammertheater Karlsruhe auf der Bühne.

Neben Serien wie ROSENHEIM COPS, UM HIMMELS WILLEN und Münchner TATORTEN spielte Philipp Moschitz an der Seite von Yvonne Catterfeld in dem ZDF-Musikfilm NUR EINE NACHT, der 2012 beim Hamburger Filmfest Premiere feierte. Zuletzt war er in dem Fernsehfilm SCHLUSS! AUS! ARMEN! (ARD) zu sehen.

2015 inszenierte er im Akademietheater des Prinzregententheaters in München den 30er Jahre Liederabend „WOCHENEND UND SONNENSCHEIN – oder: Davon geht die Welt nicht unter!“ in der Reihe Suchers musikalische Leidenschaften, ebenso „DNA“ von Dennis Kelly im Metropoltheater und brachte zuletzt Wolfgang Herrndorfs Roman TSCHICK auf die Bühne des Akademietheaters München.

Foto: © Christopher Alexander Komm