Menü Icon

„Der kleine Ritter Trenk“ zieht in den Burghof ein und „Zum Glück gibt´s Freunde“ wird im Gewölbe gespielt

7. Juni 2016

Bekannt sind die Burgfestspiele Jagsthausen für ihre liebevoll inszenierten Kinderstücke. Ab kommenden Sonntag, 12. Juni, wird „Der kleine Ritter Trenk“ in den Hof der Götzenburg einziehen und damit die Saison der Stücke für Familien und Kinder eröffnen. Wie in den Vorjahren werden die Burgfestspiele ab dem 18. Juni erneut an zahlreichen Tagen zwei Stücke parallel aufführen: Für die etwas Größeren (ab fünf Jahren) die Geschichte des Bauernjungen Trenk nach dem Buch von Kirsten Boie und in der Regie von Ulrich Meyer-Horsch, für die Kleineren ab drei Jahren im Gewölbe eine für die Bühne von Axel Schneider, der auch Regie führt, bearbeitete Fassung von „Zum Glück gibt´s Freunde“.

„Der kleine Ritter Trenk“ ist eines der beliebtesten deutschen Kinderbücher. Familie Tausendschlag gehört dem finsteren Ritter Wertolt – sie sind Leibeigene, und zwar ihr Leben lang. Das will der Bauernjunge Trenk aber nicht länger hinnehmen. Deshalb beschließt er sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und in die Stadt zu gehen. Denn es gibt eine Möglichkeit, der Leibeigenschaft zu entkommen: „Stadtluft macht frei!“ Es beginnt eine lange und gefährliche Reise. Unterwegs warten viele Abenteuer auf ihn, er lernt Gaukler, Städte und Burgen kennen und wird schließlich Page beim Ritter Hans, der ihn zum Ritter ausbilden lässt. Ritter Hans hat eine Tochter, Thekla, die keine Lust hat, nur zu sticken und Harfe zu spielen, sondern die lieber selbst ein Ritter sein will. Wird sie Trenk helfen?

„Zum Glück gibt´s Freunde“ ist eine Geschichte um die drei Freunde von Mullewapp, Franz von Hahn, Johnny Mauser und dem dicken Waldemar. Sie zählen zu den unsterblichen Bilderbuchhelden dieser Welt und sind aus der heutigen Kinderliteratur nicht mehr hinwegzudenken. So zeigen die Freunde, wie man zu dritt alle Höhen und Tiefen des Lebens meistert, denn richtige Freunde sind unbesiegbar.

Das Programm für Familien wird bei den Burgfestspielen in diesem Jahr erstmals um ein Familienmusical ergänzt: „Oliver Twist – Tu doch, was dein Herz dir sagt!“, ein unterhaltsam-nachdenkliches Stück für die ganze Familie. Regie führt Christian Berg, der das Familienmusical nach dem Roman von Charles Dickens geschrieben hat, und auch auf der Bühne zu sehen sein wird. Die Musik des Stückes, das bei seiner Premiere in Harburg mit Standing Ovations gefeiert wurde, stammt vom bayerischen Liedermacher Konstantin Wecker, der mit seinen poetischen und revolutionären Songs seit Jahrzehnten seine Zuhörer berührt.

Karten können über das Internet www.burgfestspiele-jagsthausen.de, per Mail burgfestspiele@jagsthausen.de, per Fax 07943 912440, per Telefon 07943 912345 oder persönlich bei TicketCenter bestellt werden.