Menü Icon

festspielblog

 

27.06.2017 von Ann-Kathrin Halter
Burgfestspielen Jagsthausen gehen mit Goethe und Beatles in die letzte Premierenwoche

Mit dem temporeichen und unterhaltsamen Schauspiel „Goethes sämtliche Werke… leicht gekürzt“ am Dienstag, 4. Juli, sowie der musikalischen Hommage „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ an eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte am Freitag, 7. Juli, gehen die Burgfestspiele Jagsthausen in ihre letzte Premierenwoche. Das Stück rund um Goethes gesammelte Werke wird bis 12. Juli […]


19.06.2017 von Ann-Kathrin Halter
„Götz“-Premiere bei den Burgfestspielen Jagsthausen: Walter Plathe in der Titelrolle des Ritters mit der eisernen Hand

Walter Plathe, bereits 2015 gefeierter Darsteller des Götz von Berlichingen und einem breiten Publikum bekannt aus zahlreichen TV-Rollen wie „Der Landarzt“, kehrt in diesem Jahr in der Titelrolle des Traditionsstückes der Burgfestspiele Jagsthausen in den Burghof zurück. Premiere von „Götz von Berlichingen“ ist am Freitag, 23. Juni. Regie bei dieser Neufassung von Johann Wolfgang von […]


12.06.2017 von Ann-Kathrin Halter
Bei den Burgfestspielen Jagsthausen reisen Familien unterhaltsam-musikalisch „In 80 Tagen um die Welt“

Ab Sonntag, 18. Juni, können Familien bei den Burgfestspielen Jagsthausen die spannende Wette „In 80 Tagen um die Welt“ im Burghof der Götzenburg miterleben. Parallel zu diesem Kinderstück finden an zahlreichen Vorstellungstagen im Gewölbe der Burg für die jüngsten Theaterbesucher Aufführungen der bereits 2014 sehr erfolgreich gespielten Geschichte um „Pettersson, Findus und der Hahn“ statt. […]


06.06.2017 von Ann-Kathrin Halter
Welturaufführung bei den Burgfestspielen Jagsthausen: „Die Analphabetin, die rechnen konnte“

„Die Analphabetin, die rechnen konnte“ ist der zweite Bestseller des schwedischen Erfolgsautors Jonas Jonasson, der bei den Burgfestspielen Jagsthausen aufgeführt wird. Die Bühnenadaption aus der Feder von Axel Schneider, Künstlerischer Leiter der Burgfestspiele, ist zugleich die Welturaufführung des Romans. Schneider umreißt ihn in wenigen Worten als ein „versöhnliches Märchen, das positiv ausgeht“. Premiere feiert „Die […]

« Zurück Weiter »